• (Euro)-Industrie-
    kaufmann/-frau

Ausbildung zum/r (Euro)-Industriekaufmann/-frau

Berufsbeschreibung

(Euro)-Industriekaufmann/-frau ist ein hochqualifizierter Beruf mit vielseitigen Einsatzmöglichkeiten im Betrieb. Die Ausbildung ist breit gefächert und vermittelt Kenntnisse und Fertigkeiten in allen wichtigen kaufmännischen Bereichen wie z. B. Materialwirtschaft, Einkauf, Produktion, Vertrieb, Personalwesen, Kostenrechnung, Controlling. Kernpunkte sind eine starke Prozess-, Markt- und Kundenorientierung.

Ziel der Ausbildung ist die Qualifizierung für eine kaufmännische Tätigkeit sowie die Akzentuierung der fremdsprachlichen Ausbildung in der internationalen Wirtschaftssprache Englisch sowie Grundkenntnisse der spanischen oder französischen Sprache.

Zum Anforderungsprofil einer/s (Euro)-Industriekauffrau/-mannes gehören neben dem Fachwissen auch persönliche Eigenschaften wie Kontaktfreudigkeit und Teamfähigkeit, Verhandlungsgeschick, logisches und prozessorientiertes Denken, Organisationsvermögen und selbständiges Arbeiten.

Berufliche Qualifikation

Gegenstand der Berufsausbildung sind Fertigkeiten und Kenntnisse in den Bereichen:

  • Integrative Unternehmensprozesse z. B. Logistik, Controlling, Finanzierung, Qualität und Innovation
  • Marketing und Absatz z. B. Auftragseinholung, -vorbereitung, -bearbeitung, Service
  • Beschaffung und Bevorratung z. B. Bedarfsermittlung und Disposition, Lieferantenauswahl, Bestelldurchführung, Lagerhaltung, Beständeverwaltung
  • Personal z. B. Personalplanung, -beschaffung, -entwicklung
  • Leistungserstellung / -abrechnung z. B. Produkte und Dienstleistungen, Prozessunterstützung Kosten-/Leistungsrechnung, Erfolgsrechnung, Buchführung
  • Das Kultus-Minister-Konferenz (KMK) – Fremdsprachenzertifikat der Berufsschule für Industriekaufleute auf der Stufe III (B2 Vantage) in Englisch. Das KMK-Fremdsprachenzertifikat ist ein bundesweit einheitlich geregeltes Zertifikat zum Nachweis berufsbezogener Fremdsprachenkenntnisse.
  • Prüfung möglich in Spanisch / Französisch auf dem Niveau B1 mit Zusatzstunden
  • Geprüfte/-r Fremdsprachenkorrespondent/-in (IHK)