• Industrie-
    kaufmann/-frau

Ausbildung zum/r Industriekaufmann/-frau

Berufsbeschreibung

Industriekaufmann und Industriekauffrau sind im Unternehmen mit einem vielfältigen Aufgabenspektrum betraut: Ihr Einsatzbereich umfasst alle kaufmännischen Bereiche wie zum Beispiel Materialwirtschaft, Einkauf, Produktion, Vertrieb, Personalwesen, Kostenrechnung und Controlling.

Industriekaufleute unterstützen sämtliche Unternehmensprozesse aus betriebswirtschaftlicher Sicht von der Auftragsanbahnung bis zum Kundenservice nach der Auftragsrealisierung. Zu ihrem Anforderungsprofil gehören neben dem Fachwissen auch persönliche Eigenschaften wie Kontaktfreudigkeit, Teamfähigkeit, Verhandlungsgeschick, logisches und prozessorientiertes Denken, Organisationsvermögen und selbständiges Arbeiten.

Berufliche Qualifikation

  • Verständnis der integrativen Unternehmensprozesse wie Logistik, Controlling, Finanzierung, Qualität und Innovation
  • Unterstützung von Marketing und Absatz, zum Beispiel in den Bereichen Auftragseinholung, -vorbereitung, -bearbeitung, Service
  • Beschaffung und Bevorratung, zum Beispiel in den Bereichen Bedarfsermittlung und Disposition, Lieferantenauswahl, Bestelldurchführung, Lagerhaltung, Beständeverwaltung
  • Bearbeitung von Betriebsvorgängen der Personalplanung, -beschaffung, -entwicklung
  • Übernahme von Aufgaben in der Leistungserstellung/-abrechnung für Produkte und Dienstleistungen
  • Prozessunterstützung von Kosten-/Leistungsrechnung, Erfolgsrechnung und Buchführung
  • Fähigkeit zum geschäftsprozessorientierten Handeln
  • Anwendung von Systemen der Informations- und Kommunikationstechnik